Verlängerung der Schulschließung, Elternbrief 19.04.20

Liebe Eltern der Gebrüder-Grimm-Schule,

die Landesregierung hat verfügt, dass die Schulen in Baden-Württemberg weiterhin bis zum 03.05.

geschlossen bleiben. Bis zu diesem Termin soll ein Fahrplan für eine schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs erarbeitet werden.

Die besonderen Probleme an unserer Schule werden den Wiedereinstieg in den schulischen Alltag vermutlich zusätzlich erschweren. Es muss geklärt werden, wie der Bustransport unter den bestehenden Auflagen umorganisiert werden kann, wie die Hygienevorgaben und Abstandsregelungen bei den überwiegenden sehr jungen Kindern geregelt werden können und wie die Lehrerinnen und Lehrer, die als Teil der Risikogruppe nicht unterrichten dürfen, ersetzt werden können. Der Weg in die „Normalität“ ist also noch weit und eine Rückkehr zum regelmäßigen Unterricht ist für mich derzeit nicht absehbar.

Durch die lange Dauer der Schulschließung wird die  häusliche Übung immer noch bedeutsamer. Wir wissen natürlich, dass die Arbeit mit den eigenen Kindern nicht immer ganz einfach ist, insbesondere wenn  auch noch Geschwisterkinder ebenfalls besondere Betreuung benötigen. Trotzdem sind wir und ihre Kinder auf ihre Mithilfe angewiesen, um ihr weiteres schulisches  Lernen zu gewährleisten.  Bitte schaffen Sie auch weiterhin regelmäßige Übungszeiten und kontrollieren Sie die Arbeitsergebnisse.  Ansonsten sollten ihre Kinder schon ganz viel alleine und selbstständig arbeiten können. Unsere Kolleginnen und Kollegen werden sie auch künftig mit ausreichenden Aufgabenstellungen beliefern und können Ihnen auch Unterstützung bei der Kontrolle anbieten. Wenn eine Abholung vereinbart wurde, liegt das Material für ihr Kind werktags von 8.00 – 12.30 Uhr im Foyer unserer Turnhalle bereit!

Wichtig ist uns auch der regelmäßige Austausch mit Ihnen. Wenn wir anrufen und nachfragen, wollen wir nicht kontrollieren, sondern Sie und ihre Kinder in möglichst geeigneter Weise unterstützen! Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, melden Sie sich bitte entweder bei den Lehrerinnen und Lehrern oder bei uns im Rektorat (das Sekretariat ist jetzt wieder vormittags erreichbar), telefonisch oder gerne per Mail! Wir werden alles tun, was uns möglich ist!

In diesem Zusammenhang möchte ich Sie auch nochmals auf die Unterstützungsangebote unserer Schulsozialarbeiterin Fr. Slomka hinweisen!

Die Notbetreuung in der Zeit der Schulschließung ist wieder eingerichtet, im Laufe der Woche wird über eine Ausweitung des Angebots für weitere Personengruppen entschieden. Wir werden Sie natürlich auch darüber zeitnah informieren!

Es sind schwierige Zeiten mit sehr hohen Anforderungen an unseren Optimismus, unsere Ausdauer und Geduld.

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung – halten wir alle weiter durch!

 

Viele Grüße

 

Klaus Gretzinger und Carolin Waller mit dem gesamten Kollegium der GGS

(Schulleiter)                (Konrektorin)