Durch Stampfen zum Saft

Am Mittwoch waren wir an der Weinbauschule in Weinsberg. Von Heilbronn sind wir 10 Minuten mit der S-Bahn gefahren. Wir haben eine Weinrebe gesehen und ein Mann hat uns erklärt, dass es unterschiedliche Trauben gibt. Das war sehr dscf2560dscf2551interessant.

Da stand eine riesige Kiste voll mit Trauben. Wir haben alle Trauben weg gemacht. Die Trauben waren dann in einer Kiste und das „Skelett“ war in einer Kiste. Jetzt wurde es lustig. Wir haben mit unseren Gummistiefeln die Trauben platt gestampft. Danach war es Traubensaft!dscf2574dscf2565

Wir haben den Traubensaft und die Schalen in eine Presse gemacht. Dort ist dann der ganze Saft rausgelaufen und die Trauben wurden in einem Presstuch gefangen.

Jeder von uns hat von dem leckeren, selbstgemachten Traubensaft mitbekommen. Das sah ein bisschen aus wie Cola.

Danach waren wir bei den Maschinen und haben gesehen wie die den Traubensaft machen. Jeder von uns durfte einmal den Knopf ddscf2593rücken. Da kam dann ein großer Schwung Saft. Das hat gespritzt.

Zum Schluss waren wir im Keller und da haben wir in ein riesen Fass schauen dürfen. Das hat gar nicht gut gerochen.

Klasse 2b