Elternbrief 10.05.2021

Liebe Eltern,

Endlich sinken die Infektionsraten und wir können hoffen.

Auch wenn die Inzidenzzahlen im Landkreis Heilbronn mittlerweile knapp unter 165 liegt, bleibt unsere Schule leider auch weiterhin geschlossen. Weil die Gebrüder-Grimm-Schule in Trägerschaft der Stadt ist, gelten die Inzidenzzahlen der Stadt Heilbronn. Erst wenn diese 5 Tage in Folge unter 165 liegen kann die Schule wieder geöffnet werden. Da die momentanen Werte hier jedoch noch über 200 liegen, ist mit einer Öffnung vor den Pfingstferien ab dem 22.05. kaum noch zu rechnen.
Bis zu einem Inzidenzwert von unter 100 werden wir dann wieder in den Wechselunterricht mit geteilten Klassen gehen. Über die genaue Planung werden wir Sie hoffentlich rechtzeitig informieren können!
Wir halten noch weiter durch und warten auf einen schönen Sommer!

Viele Grüße

Klaus Gretzinger

Elternbrief 27.04.2021

Liebe Eltern,

Schule ist wie fernsehen, bloß nicht so bunt….., so sehr sollte der „normale“ Schulbetrieb nicht in Vergessenheit geraten, aber wir sind jetzt doch schon sehr lange im Distanzlernen.

 

Der Schulalltag fehlt uns, gerade auch mit seinen schönen Seiten, mit den gemeinsamen Spielen, dem zusammen Leben und Erleben!

Trotzdem ist eine Ende der Schulschließung leider bisher nicht absehbar. Die Ansteckungsrate in Heilbronn ist stabil auf sehr hohem Niveau, die Werte in Baden-Württemberg steigen immer noch an. Nach dem geänderten Infektionsschutzgesetz des Bundes müssen die Schule bei einem Inzidenzwert von über 165 geschlossen bleiben. Bis zu diesem Wert ist sicherlich noch ein langer Weg.

Wir müssen uns deshalb darauf einstellen, dass unsere Schule bis in den Mai hinein geschlossen bleiben wird. Die Kinder lernen mit Ihrer Unterstützung und unserem Unterricht auch in der Entfernung, machen wir weiter und halten wir gemeinsam durch!

Viele Grüße

Klaus Gretzinger

 

 

 

Elternbrief 15.04.2021-Fernunterricht

Liebe Eltern,

die Vorgaben des Ministeriums kamen jetzt doch schneller als erwartet und wir sind sehr froh, dass endlich eine eindeutige Entscheidung gefallen ist.

In Anbetracht der hohen Ansteckungszahlen im Stadt- und Landkreis Heilbronn (Inzidenzwerte weit über 200) bleiben die Schulen hier geschlossen und auch die GGS wird weiterhin nur Fernunterricht anbieten können. Gut, dass der mit Ihrer Unterstützung inzwischen richtig gut funktioniert!

Wie bereits am 06.04. angekündigt haben wir eine Notbetreuung eingerichtet. Sie ist nur für Kinder gedacht, die anders gar nicht versorgt werden können. Auch in der Betreuung werden Schnelltests durchgeführt, bloß Kinder mit einem negativen Testergebnis können in der Schule bleiben!

Natürlich hätten wir Ihre Kinder am Montag gerne wieder in der Schule begrüßt, aber angesichts der rasanten Ausbreitung des Corona–Virus in unserer Region ist es für die Gesundheit Ihrer Familien sicherlich eine richtige und sinnvolle Maßnahme.

Trotz allen Belastungen, wir werden auch das noch schaffen und halten weiter durch!

Viele Grüße

Klaus Gretzinger

 

 

 

 

 

 

Elternbrief 14.04.2021

Liebe Eltern der GGS,

solche Nachrichten verschicke ich nicht gerne:

Nach der Planung der Landesregierung beginnt am Montag, dem 19.04. an den Schulen der Wechselunterricht. Das können wir gut organisieren, weil wir es Anfang März schon einmal hatten. Eine Woche die Klassen 1 und 3 von 8.20 Uhr bis 11.00 Uhr in geteilten Klassen, die folgende Woche die Klassen 2 und 4 zu den gleichen Zeiten.

Im neuen, aber noch nicht gültigen Infektionsschutzgesetz des Bundes steht, dass ab einer Inzidenz von 200 die Schulen geschlossen bleiben müssen. Diese Zahl haben wir in Heilbronn bei weitem überschritten.

Vom Staatlichen Schulamt haben wir derzeit diese Information: „Wir können derzeit nur darauf verweisen, dass auch wir auf Bestimmungen für die kommende Woche warten und dazu am Freitagmorgen eine Videokonferenz stattfindet. Bisher gehen wir zwar von Wechselunterricht aus, aber es ist durchaus denkbar, dass es am Montag noch mal anders kommen wird.“

 

Das heißt: Auch wir wissen noch nicht, wie es Montag aussehen wird:

Wenn der Wechselunterricht kommt, erhalten die Kinder der Klasse 1 und 3 am Freitag oder Samstag Fahrpläne für die Busfahrt ab Montag, den 19.04. Die Kinder von 2 und 4 bleiben im Fernlernen und erhalten die Fahrpläne ab dem 26.04. im Laufe der Woche. Die Klasse 5/6 hat im Wechsel Unterricht wie vor den Osterferien.

Alle Kinder werden in der Schule getestet, nur Kinder, mit negativem Testergebnis dürfen am Unterricht teilnehmen. Es steht Ihnen auch weiterhin frei, Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien zu lassen.

Wenn die Schule angesichts der hohen Ansteckungszahlen am Montag doch geschlossen bleibt, werden wir Ihnen dies hoffentlich zum Wochenende mitteilen können. Wir bleiben dann im bewährten Fernunterricht!

Alle weiteren Informationen reichen wir Ihnen, leider sehr zeitnah, noch nach.

 

Wir wissen, dass wir Ihre Geduld und Ihr Improvisationsvermögen auf eine harte Probe stellen. Das tut uns sehr leid. Aber die Entwicklung von Corona ist leider nicht planbar.

 

Bleiben sie geduldig und gesund!

 

Viele Grüße

 

Klaus Gretzinger und das Kollegium der GGS

 

 

 

 

 

Elternbrief 06.04.2021

 

Liebe Eltern der Gebrüder – Grimm – Schule,

Sie haben es sicherlich bereits in den Nachrichten gehört: Die Landesregierung hat aufgrund der aktuellen Pandemielage beschlossen, dass die Schulen (mit wenigen Ausnahmen) nach den Osterferien geschlossen bleiben. Auch die Gebrüder-Grimm-Schule wird also in der Woche vom 12.04. bis 19.04. wieder Fernunterricht anbieten. Über die Form der Durchführung werden Sie von unseren Lehrerinnen und Lehrern benachrichtigt!

In der Zeit nach dem 19.04. muss wieder Wechselunterricht eingerichtet werden. Wir werden Sie darüber noch genauer informieren!

Ab dem 12.04. wird an unserer Schule innerhalb der üblichen Unterrichtszeiten eine Notbetreuung angeboten, allerdings kann ein Bustransport wegen der geringen Vorlaufszeit nicht sicher gewährleistet werden.  Bitte melden Sie Ihr Kind   bis morgen, den 07.04.2021 um 15 Uhr per Mail unter ggs.info@t-online.de mit den benötigten Tagen und Uhrzeiten an.  Bitte nutzen Sie dieses Angebot nur, wenn Sie gar keine andere Betreuungsmöglichkeit finden – die Schulschließung dient dem Infektionsschutz Ihrer Kinder und Familie!

Wir alle hoffen dringend auf bessere Zeiten! Wir halten auch weiterhin durch und bleiben vorsichtig!

 

Viele Grüße

 

Klaus Gretzinger

 

 

 

 

Elternbrief 26.03.2021

 

 

Liebe Eltern!

Seit Montag, den 22.03.2021 gilt auch an Grundschulen die Maskenpflicht mit medizinischen Masken. Zu unserem Erstaunen ist es Aufgabe der Eltern, ihre Kinder mit entsprechenden Masken für Busfahrt und Schule auszustatten.  Die sehr sicheren FFP2 oder KN95 – Masken für Erwachsene sind den Kinder fast immer zu groß und unbequem. Geeigneter sind sicher die günstigen OP – Masken, die auch öfter mal gewechselt werden können. Wir bitten Sie deshalb, Ihre Kinder mit ausreichend Masken auszurüsten. Wir alle wissen, das Tragen der Maske ist nicht schön, aber ihre Kinder kommen wirklich erstaunlich gut damit klar, fast schon Routine.

 

Seit Mitte der Woche werden bei uns an der Schule in den Klassen von geschulten Kolleginnen und einer Apotheke Corona – Schnelltests durchgeführt.  Bei der Testung wird in der unteren Nase etwas Sekret abgetupft, das kitzelt nur, nach etwa 15 Minuten liegt ein erstes Testergebnis vor. Wir haben jetzt einmal alle Kinder getestet, bei denen wir Ihre Einwilligung bekommen hatten und zum Glück waren alle Ergebnisse negativ! Dadurch, dass so viele Kinder gemeinsam getestet werden, ist  das Ganze auch gar nicht schlimm. Nach den Ferien möchten wir die Kinder zweimal in der Woche testen. Dies dient ganz einfach  Ihrer und unserer Sicherheit.

Wir würden uns deshalb ganz dringend wünschen, dass  möglichst alle Kinder sich testen lassen dürfen. Wenn Sie bisher einer Testung nicht zugestimmt haben, bitte denken Sie noch einmal darüber nach und melden Sie sich bei uns! Wir wollen die Pandemie in den Griff bekommen und wieder ein schönes, normales „Schulleben“ führen können.

Soweit sind wir leider noch nicht und wir wissen im Moment noch gar nicht, wie die Situation am Montag, den 12.04.2021 nach den Osterferien aussehen wird.

Wir informieren Sie so schnell wie möglich!

 

Es dauert noch ein bisschen, aber wir möchten Ihnen schon jetzt angenehme und hoffentlich sonnige Feiertage wünschen.

 

Bleiben Sie vorsichtig! Viele Grüße

 

Klaus Gretzinger mit dem Kollegium der GGS

 

 

Elternbrief Maskenpflicht

Liebe Eltern,

seit 15.03.2021 also seit genau einer Woche sind wir wieder im Regelbetrieb und auch unsere Klasse 5/6 hat wieder „normalen“ Unterricht.

Leider steigen die Corona – Infektionszahlen derzeit schon wieder stark an. Nach öffentlichen Spekulationen hat uns das Ministerium nun am Freitagabend wie folgt angewiesen:

„Bisher galt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung innerhalb und außerhalb des Unterrichts nur an den auf der Grundschule aufbauenden Schulen, den beruflichen Schulen sowie den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren ab Beginn der Hauptstufe. Sie wird nun von Montag, 22. März 2021 an auf die Grundschulen und die Grundstufen der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren….ausgeweitet“

„Es ist sehr ratsam, den zusätzlichen Schutz, den medizinische Masken bieten, auch an den Schulen zu nutzen. Eine entsprechende Verpflichtung, solche medizinischen Masken zu tragen, wurde deshalb nun auch für alle Schulen in die Corona-Verordnung aufgenommen.“

 

Ab Montag, den 22.03.2021 gilt also auch bei uns an der Schule für alle Klassen eine vollständige Maskenpflicht mit medizinischen Masken (OP – Masken/ KN 95/ FFP2) im Bus, im Schulgebäude und im Unterricht!

Der Schutz durch die Masken vermindert das Infektionsrisiko erheblich, allerdings ist das ständige Tragen besonders für jüngere Kinder wahrscheinlich schon belastend – wir suchen deshalb nach geeigneten Lösungen!

Zusätzlich beginnen wir im Laufe der Woche mit Corona – Schnelltests, wenn Sie der Testung an Ihrem Kind zugestimmt haben! Wir werden Sie über all dies noch genauer informieren!

Wir hoffen sehr, dass wir dadurch das Infektionsrisiko für Ihre Kinder, Sie und auch unsere KollegInnen verringern können!

Ich möchte Sie trotzdem nochmals darauf hinweisen, dass Sie Ihr Kind formlos und ohne Angabe von Gründen bei uns im Sekretariat vom Präsenzunterricht in der Schule abmelden können!

Wir halten durch, bleiben Sie gesund!

 

Klaus Gretzinger

 

Elternbrief 10.03.2021

 

Liebe Eltern,

ab Montag den 15.03.2021 beginnen wir an der Gebrüder – Grimm – Schule wieder mit dem „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“:

Der Unterricht für alle Kinder der Grundstufe Klasse 1 – 4  und für die Klasse 5/6 findet wieder nach Stundenplan zu den üblichen Unterrichtszeiten statt (Mo, Mi, Fr, 8.20 – 12.30 Uhr; Di und Do bis 14.45 Uhr), nur der Sportunterricht fällt aus und wird anders genutzt. Für die Klasse 5/6 endet der Unterricht montags deshalb ebenfalls um 12.30 Uhr

In der Schule halten wir die bekannten Hygieneregeln ein, die Sie im Blog auch nochmals nachlesen können. Auf dem Schulgelände und außerhalb der Klassenzimmer besteht Maskenpflicht, auch in den Klassenzimmern dürfen die Kinder gerne Maske tragen. Wir achten darauf, dass die Kinder möglichst wenig Kontakt zu SchülerInnen anderer Klassen haben (Kohortenbildung).

Voraussichtlich ab Donnerstag werden wir wieder das leckere Lunchpaket als Mittagessen anbieten, am Dienstag müssen Ihre Kinder noch ein größeres Vesper mitbringen. Die bisherigen Anmeldungen zum Essen bleiben gültig!

Auch die Busse fahren wieder nach dem alten Fahrplan von November 2020, im Bus gilt auch weiterhin die Maskenpflicht!

Wie bisher gilt die Schulpflicht, Sie können aber selbst entscheiden, ob Ihr Kind in die Schule kommen soll. Wir bitten Sie um eine kurze Mitteilung an unser Sekretariat, wenn Sie eine Teilnahme Ihres Kindes am Präsenzunterricht nicht wünschen!

Auch wenn wir alle mit etwas Sorge auf die möglichen Folgen der Öffnungsmaßnahmen blicken, freuen wir uns natürlich sehr, dass endlich wieder ein Stück Normalität in unsere Schule zurückkehrt!

 

Viele Grüße und bleiben Sie vorsichtig!

 

Klaus Gretzinger mit dem Kollegium der GGS

 

Elternbrief 18.02.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

es fällt mir sehr schwer, meine Informationen immer wieder sehr kurzfristig verändern zu müssen. Die von uns wohlüberlegte und geplante schrittweise Schulöffnung der Gebrüder-Grimm-Schule ab dem 22.02.2021 kann in der im letzten Brief dargestellten Form auf Weisung des Schulamtes (vom 16.02.) doch nicht durchgeführt werden. Danach dürfen sich lediglich zwei Klassenstufen in der Schule aufhalten und die anwesenden Klassen müssen geteilt werden.

Wir mussten deshalb sehr rasch neu organisieren und hoffen auf Ihr Verständnis. Durch die Notwendigkeit einer Klassenteilung in der Schule, der ergänzenden Notbetreuung und den umfassenden Fernlernangeboten mussten wir die tägliche Unterrichtszeiten aufgrund unserer Personalsituation leider von vier auf drei Stunden/ Tag kürzen. Freitags wird kein Unterricht an der GGS stattfinden können.

Für Ihre Kinder besteht auch in diesen Zeiten weiterhin grundsätzlich die Schulpflicht, die Entscheidung, ob Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnehmen soll, liegt allerdings bei Ihnen. Bitte rufen Sie uns an.

Ich weiß derzeit nicht, wie lange dieses Vorgehen anhalten wird, wir freuen uns aber alle, dass Ihre Kinder endlich wieder einmal wenigstens ein bisschen in die Schule kommen können.

Viele Grüße

Klaus Gretzinger

 

Wichtige Informationen zum Schulbetrieb

 

Unterrichtszeiten

Nächste Wochen starten die Kinder der Klasse 1 und die Kinder der Klasse 3 wieder mit Präsenzunterricht an unserer Schule. Der Unterricht findet von Mo – Do von 8.20-11.00 Uhr statt, am Freitag wird kein Präsenzunterricht stattfinden, sondern Fernlernen. In der anschließenden Woche findet für Ihre Kinder der schon bewährte Fernunterricht zu Hause statt.

 

Die Kinder der Klassen 2 und 4 werden nächste Woche noch wie bisher im Fernunterricht betreut werden. Infos zur Versorgung mit neuen Lernpaketen erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen. In der ersten Märzwoche werden die Zweit -und Viertklässler dann zum Unterricht an die Schule kommen.

 

So sehen die nächsten Unterrichtswochen voraussichtlich aus:

  Klassen 1 und Klassen 3  Klassen 2 und Klassen 4
Woche vom 22.2.-26.2.21 Präsenzunterricht an der Schule

MO-DO von 8.20- 11.00 Uhr

Fernunterricht zu Hause
Woche vom 1.3.-5.3.21 Fernunterricht zu Hause Präsenzunterricht an der Schule

MO-DO von 8.20- 11.00 Uhr

Woche vom 8.3.-12.3.21 Präsenzunterricht an der Schule

MO-DO von 8.20- 11.00 Uhr

Fernunterricht zu Hause

 

Wenn sich etwas an diesem Rhythmus ändern sollte, werden wir Sie informieren.

 

Bustransport/Hinbringen und Abholen durch Eltern

Die Kinder kommen wie gewohnt mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit unseren Schulbussen in die Schule, in den Bussen gilt die Mund-Nasen-Bedeckungspflicht.

Der neue Fahrplan  ist noch in Arbeit, Sie werden ihn jedoch so zeitnah wie möglich erhalten.

Sollte ihr Kind aus irgendwelchen Gründen von Ihnen nach Schulbeginn an die Schule gebracht werden, begleiten Sie es ins Rektorat und NICHT ins Klassenzimmer. Eine Abholung im Krankheitsfall findet ebenfalls am Rektorat statt. Sollten Sie ihr Kind nach Schulschluss abholen, warten Sie bitte außerhalb des Schulhofes – die LehrerInnen begleiten ihr Kind bis dorthin (Bitte schreiben Sie in das gelbe Heft, dass Sie ihr Kind abholen und geben Sie bereits morgens dem Busfahrer/- unternehmen Bescheid).

 

Unterricht 

In der Schule werden die Klassen „halbiert“ und jede Lerngruppe erhält ein eigenes Klassenzimmer. So sind große Abstände möglich und die Kontakte reduziert. Das Klassenzimmer wird täglich gründlich gereinigt und desinfiziert. Händewaschen (mit Seife und Einwegtücher) ist im Klassenzimmer/ Nebenzimmer möglich.

Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt bei den Fächern: Deutsch, Mathematik und Sachunterricht.

 

Material

Für den Fernunterricht werden die Kinder wie gewohnt mit Lernpaketen versorgt.

Für den Schulunterricht geben Sie ihrem Kind bitte alle Schulmaterialien (Arbeitshefte, Hefte, Ordner, Material aus den Lernpaketen…. ) im Schulranzen mit.

Geben Sie ihrem Kind täglich eine frische Mund- und Nasenbedeckung („Alltagsmaske“ reicht aus!) mit und helfen Sie ihm evtl. sie bereits an der Bushaltestelle anzulegen. Eine zweite Mund- und Nasenbedeckung sollte Ihr Kind in einer Plastiktüte/Dose im Schulranzen haben.

 

Essen

Jeder Schüler sollte ein gesundes Vesper und eine Trinkflasche (im Vesperbeutel) mitbringen Gegenseitiger Austausch ist nicht erlaubt. Ein Mittagessen bieten wir zur Zeit nicht an!

 

Notbetreuung

Eine Notbetreuung kann leider erst frühestens ab Mittwoch, den 24.02. angeboten werden.

Die Notbetreuung findet zu den regulären Unterrichtszeiten statt. Montag von 8.20  bis 12.30 Uhr/ Di  bis 14.45/ Mi bis 12.30/ Do bis 14.45 und Freitag von 8.20 – 12.30 Uhr

Diese Notbetreuung beschränkt sich nur auf die Kinder, bei denen beide

Erziehungsberechtigten beziehungsweise die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten und auch keine andere Betreuungsperson zur Verfügung steht.

Falls Sie von dieser Regelung der Notbetreuung betroffen sind, informieren Sie uns bitte telefonisch oder per Mail mit dem neuen Formular bis spätestens am Dienstag, 23.02.2021.

 

Die Schulleitung und das Kollegium der Gebrüder-Grimm-Schule

 

Unterlagen für die Notfallbetreuung: Notfallbetreuung