Schulblog

Frohe Weihnachten

Die Botschaft von Weihnachten:

Es gibt keine größere Kraft als die Liebe.

Sie überwindet den Hass

wie das Licht die Finsternis.

Martin Luther King

 

Wir wünschen allen Freunden und Bekannten eine frohe und ruhige Weihnachtszeit.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im Jahr 2018.

Klaus Gretzinger mit dem Kollegium der Gebrüder-Grimm-Schule

Nikolaus-Überraschung an der GGS

Der Förderverein der Gebrüder-Grimm-Schule hat dieses Jahr den Nikolaus beauftragt, jedem Kind eine kleine Giraffe zu schenken. Diese Giraffe ist eine kleine Erinnerung an unseren schönen Giraffentag und daran, dass wir jetzt alle an unserer Schule die Giraffensprache sprechen und es deshalb nun weniger Streit gibt.

Vielen Dank an den Förderverein für diese tolle Nikolaus-Überraschung!

Der Giraffentag an der Gebrüder-Grimm-Schule

Am Mittwoch, den 22. November 2017 war unser Giraffentag.

Alle Klassen machen an dem Tag viele verschiedene Sachen mit Giraffen, weil die ganze Schule die Giraffensprache lernt. Alle Klassen singen ein Giraffenlied.

Hier ein paar Beispiele und Bilder aus der Schule vom Giraffentag:

Die Klassen 1 und 2 haben in jedem Klassenzimmer was anderes. Die Kinder können in jedes Klassenzimmer und bekommen dann einen Stempel, wenn sie dort fertig sind:
  • Die Klasse 1a macht einen Giraffen-Rap.
  • Die Klasse 1b macht Spiele, bei denen man zusammen arbeiten muss.
  • Die Klasse 1c malt Giraffenbilder und baut hohe Mauern.
  • Die Klasse 1d angelt Bilder mit Gefühlen zur Giraffensprache.
  • Die Klasse 1e bastelt Giraffen aus Wolle und Pappe.
  • Die Klasse 1f macht Spiele im Klassenzimmer.
  • Die Klasse 2a bäckt Giraffenkekse.
  • Die Klasse 2b malt ein Giraffenmuster an und näht Giraffen-Fingerpuppen.
  • Die Klasse 2c bastelt Giraffen-Fingerpuppen aus Papier.
  • Die Klasse 2d tanzt wie Giraffen.
  • Die Klasse 2g streckt sich wie eine Giraffe beim Essen zu hohen Bäumen.
  • Es gibt eine Leseecke mit Giraffen-Büchern und zum Spielen einen Giraffen-Zoo.
Die Klassen 3,4 und 5/6 machen das:
  • Die Klasse 3a bastelt eine große Giraffe aus Draht, Kleister und Zeitungspapier.
  • Die Klasse 3b schaut einen Film über Giraffen an. Sie basteln Giraffenlesezeichen und spielen Theater. Sie spielen, wie Kinder Streit mit und ohne Giraffensprache klären.
  • Die Klasse 3c bastelt und macht einen Giraffentanz.
  • Die Klasse 4a fängt an, die Giraffensprache zu lernen.
  • Die Klasse 4b macht was zu Gefühlen bei der Giraffensprache.
  • Die Klasse 4c spielt Theater. Sie spielen, wie Kinder Streit mit und ohne Giraffensprache klären.
  • Die Klasse 5/6 fängt an, die Giraffensprache zu lernen.

Das war ein toller Tag!

Die Giraffen-Reporter der Klasse 5/6: Emily, Marc und Lisa

Die Giraffen-Reporter

Die Giraffensprache an der Gebrüder-Grimm-Schule

Flyer zur Giraffensprache          Die Giraffensprache-Präsentation

Ab dem Schuljahr 20117/18 lernen alle Schülerinnen und Schüler der Gebrüder-Grimm-Schule die Giraffensprache.

Die Giraffensprache ist eine Form der „Gewaltfreien Kommunikation“ für Schulen und Kindergärten und wurde von dem US-Psychologen Marshall Rosenberg entwickelt. Sie ermöglicht im Streitfall eine friedliche Konfliktlösung zwischen Kindern.

Aufgrund der sprachlichen Schwierigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler fällt es ihnen oft schwer, Streit in Worten zu klären. Die Giraffensprache gibt drei einfache, kurze Sätze zur Konfliktlösung vor, die mit den Schülerinnen und Schülern eingeübt werden. Mit Hilfe der drei Schritte der Giraffensprache können die Kinder Streit selbstständig klären. Als Merkhilfe verwenden wir drei Bilder und die dazugehörigen Handzeichen.

Mehr Informationen zur Giraffensprache an der Gebrüder-Grimm-Schule finden Sie in der angefügten Präsentation und in unserem Flyer.

Freude an der Gebrüder- Grimm – Schule

Im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements spendet die Sparda-Bank Baden – Württemberg 3.000 € an den Förderverein für sprachbehinderte Kinder und Jugendliche des Stadt- und Landkreises Heilbronn e.V.

Sparda – Filialleiter Hartmut Hespelt besuchte die Schule zur Scheckübergabe. „Über die Spende der Sparda-Bank sind wir sehr dankbar“ freut sich die Fördervereinsvorsitzende Melanie Krieg. Mit dem Geld wird neue Hard- und Software für das Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Sprache angeschafft. Die innovativen Konzepte sollen gezielt zur individuellen Förderung der sprachlich – kommunikativen Probleme der Schüler eingesetzt werden.  „Wir halten die neuen technischen Methoden in der heutigen Zeit für einen konsequenten Schritt und damit für unbedingt unterstützungswürdig“, meint Hartmut Hespelt.  Frau Krieg dankt:  „Um den Kindern die größtmöglichen Entwicklungschancen anzubieten, sind wir auf Spenden angewiesen!“

Klaus Gretzinger

 

Foto: Hartmut Hespelt, Sparda mit Melanie Krieg und Andrea Ott vom Förderverein

 

Einschulung

Herzlich Willkommen liebe Erstklässler!

Wir freuen uns, dass ihr seit Freitag Teil unserer Schule seid und die Gänge und Klassenzimmer mit neuem Leben füllt.

Wir hoffen ihr habt einen fantastischen Start hier an der GGS!

Wechsel im Sekretariat

Auch im Sekretariat der Schule gab es eine Veränderung: unsere Sekretärin Anette Beck hat die Schule zum Ende des Schuljahres verlassen.

Viele Kinder, Eltern Kolleginnen und Kollegen haben sie als sehr verlässliche, kompetente Mitarbeiterin erlebt.
Vielen Dank für deine immer hilfsbereite, freundliche, geduldige Art, das Sekretariat zu führen und für die großen und kleinen Probleme eine Lösung zu finden!
Wir werden dich vermissen!

Damit uns die Arbeit nicht über den Kopf wächst, wird ab diesem Schuljahr Frau Ott für uns da sein:

Mein Name ist Andrea Ott. Ich bin 50 Jahre alt  und habe 4 Kinder, die alle erwachsen sind. Seit 2008 bin ich Schulsekretärin und habe seit Januar 2014 in der Pestalozzi-schule gearbeitet.

Ich freue mich darauf  die Schüler, Eltern und Lehrer der Gebrüder-Grimm-Schule kennen zu lernen.